Fix & Foxi 5/2008

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix & Foxi 05/2008
Erscheinungsdatum: 11. April 2008
Jahrgang: 56
Anzahl der Comics: 7 (38,5 Seiten)
Seiten: 68
Preis: € 2,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Extra: Gespenster-Schleim







Fix & Foxi 05/2008


Comics

Fix & Foxi: Grusel-Dusel

Fix & Foxi: Reise in die Unterwelt

  • Seite 18-33 (16 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 49/1993
  • Zeichnungen: José Antonio González
  • Tusche: Tony Fernández
  • Story: Jürgen Seitz (Remake)
  • Inhalt: Lupo, der Schlingel, experimentiert im Haus von Oma Eusebia einfach mit deren Hexenbuch herum. Statt aber wie gewünscht mit Ruhm und Reichtum gesegnet zu werden, zaubert er sich dabei aus Versehen in die Unterwelt. Fix und Foxi wollen ihren Freund zurückholen, denn die zurückgelassenen Spuren lassen keinen Zweifel an seinem Schicksal. Eusebia zaubert sie mit Hilfe des Buchs hinterher, nicht ohne ihnen zuvor das Losungswort zu verraten, das den einzigen Weg zurück bedeutet. In der Hölle angekommen, gehen Fix und Foxi unter der Führung von Satan persönlich auf Besichtigungstour. Als sie anfangen, sich zu fürchten, vergessen sie den letzten Teil der lebenswichtigen Rückkehrformel! Der Teufel ist so kulant, ihnen eine Frist von 60 Minuten zum Erinnern zu gewähren - zum Dank sperren ihn die Brüder in eine Kiste. Auf der Suche nach Lupo werden sie schließlich in der Abteilung für Vielfraße fündig und befreien ihren Freund. In der Oberhölle, bei Satans Oma, gibt es zwar einen Ausgang, doch was nutzen sämtliche turbulenten Fluchtbemühungen, wenn der Herr im Haus ein Spielverderber ist, der immer dazwischenfunkt. Sekunden vor Ablauf der Frist sieht Foxi zum Glück einen morgenländischen Monarchen in einem Kessel schmoren - richtig, das war's: "Rultan-Multan-Sultan!"
  • Anmerkung: Remake der Titelgeschichte von FF 108.

Peppercorn Family

Diabolino

  • Seite 57 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: (FF, 60er)
  • Auch erschienen in: FF 14/1980
  • Zeichnungen: Riccardo Rinaldi
  • Story: Riccardo Rinaldi
  • Inhalt: Diabolino schafft es nicht, einem Passanten einen Schreck einzujagen, dafür wird er selbst von drei schrägen Gestalten erschreckt.

Die Fliegenstube

Lupo: Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

  • Seite 60-63 (4 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 10/1979 - FF 11/1979 (als "Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen... (eine filmreife Geschichte)")
  • Zeichnungen: Kurt Italiaander
  • Inhalt: Lupo will endlich das Gruseln lernen und begibt sich dazu in ein unheimliches Spukschloß. Dort trifft er auf ein Filmteam, das gerade einen Gespensterfilm dreht - mit Fix, Foxi, Fax und Lupinchen als Darstellern in entsprechender Verkleidung. Das scheint also die Erklärung für die unheimlichen Vorgänge zu sein - oder doch nicht...?

Lupo

  • Seite 68 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF 35/1985
  • Zeichnungen: Massimo Fecchi
  • Story: Massimo Fecchi
  • Inhalt: Lupo hängt einen Korb voll Wäsche auf eine Leine auf, allerdings hätte er da wohl etwas genauer hinsehen sollen...


Weblinks