Fix und Foxi 16/1980

Aus Kaukapedia
Version vom 15. November 2019, 23:13 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge) (Diabolino)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 16/1980
Erscheinungsdatum: 14.4.1980
Jahrgang: 28
Anzahl der Comics: 8
Seiten: 48
Preis: DM 1,80 öS 14,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix & Foxi 16/1980


Fix und Foxi: Wenn einer dazwischenfunkt

  • Seite 3-10 (7,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Marti
  • Inhalt: Fix und Foxi haben ein CB-Funkgerät in ihr Auto eingebaut. Lupo würde auch gerne mitfunken, daher geht er zu Knox und fragt ihn, ob er ihm ein Funkgerät borgen könnte. Der hat tatsächlich ein altes Funkgerät und möchte es ihm noch schnell auf CB umrüsten, doch der ungeduldige Lupo reißt ihm das Gerät aus der Hand und begibt sich damit in seinen Turm. Und dann setzt er einige Falschmeldungen in den Äther: erst mal lädt er alle Fuxholzener Funker zu einem Funkerfest ins Haus von Fix und Foxi ein...

Knox: Vorsicht Falle!

  • Seite 11 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF Sommer 1973 (als "Spätzündung")
  • Zeichnungen: Huth
  • Inhalt: Knox bemerkt beim Autofahren ein Schild, das mitten in der Wiese steht. Er steigt aus und nähert sich dem Schild um zu lesen, was darauf geschrieben steht. Doch das war ein Fehler, denn dabei handelt es sich um ein Warnschild...

Lupo: Das Millionending

  • Seite 12-16, 18-19 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Gatto
  • Inhalt: Lupo liest in der Zeitung eine Anzeige der Firma Bauer & Fänger, bei der man eine Ausbildung zum Tellerwäscher machen kann, denn schließlich haben alle amerikanischen Millionäre als Tellerwäscher angefangen. Lupo geht zur besagten Firma und erfährt die Modalitäten: für 100 Mark bekommt er erst mal ein Buch, in dem er alles notwendige über das Tellerwaschen erfährt. Und in einer Woche kann er dann wiederkommen und die Prüfung ablegen. Daheim beginnt er dann mit der ersten Lektion und liest, daß er dafür ca. drei Dutzend schmutzige Teller benötigt. Lupo hat jedoch gerade mal einen Teller im Schrank, doch zufällig kommt gerade ein Teller-Vertreter vorbei und klopft an Lupos Tür...

Diabolino

  • Seite 20 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF 460
  • Auch erschienen in: FF 43/1978 und FF 4/2008
  • Zeichnungen: Julino
  • Story: Julino
  • Inhalt: Diabolino betrachtet das Zubehör eines Bühnenzauberers und entdeckt dabei in einem Zylinder ein kleines Häschen. Voller Mitleid gibt er ihm im Wald die Freiheit und steckt dafür etwas anderes in den Hut. Als der Zauberer während seiner Aufführung schließlich in den Zylinder greift, hält er plötzlich einen schmerzhaft piksenden Igel in der Hand.

Tom und Biberherz: Auf dem Kriegspfad, Teil 2/2

  • Seite 28-34 (7 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 2/1971 (als "Aufruhr in Fort Franklin")
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Tom und Biber tauschen bei den Indianern Roter Rabe gegen Sergeant Willi ein und die Indianer begraben das Kriegsbeil. Tom erhält vom Colonel einen Haftbefehl für die beiden Halunken. Da sie nicht anhalten, schwimmt er zu ihrem Dampfer und fordert sie auf, sich zu ergeben. Es kommt zum Kampf, bei dem er mit einer Lampe die Kajüte in Brand steckt. Hinkel und Winkel springen mit den Geldkisten in den Fluss, bevor das Schiff explodiert. Aber am Ufer erwartet sie bereits Tom, der sie gefesselt im Fort abliefert.

Knox: Wer ist der Größte

  • Seite 36-39 (4 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 21/1974 (als "Konkurrenz der klugen Köpfe")
  • Zeichnungen: Fischer
  • Story: Fischer
  • Inhalt: Knox fährt siegessicher mit seiner Erfindung zum großen Erfinder-Wettbewerb, bei dem es 1000 Mark zu gewinnen gibt. Zu seinem Erstaunen trifft er dort im Wartezimmer auf Fix, Foxi und Lupo. Letzterer hat einen immerweißen Schreibblock erfunden, auf dem keine Tinte haften bleibt. Und Fix und Foxi haben eine Art Roboter, der sich selbst verteidigen und auch selbst reproduzieren kann. Doch Knox' Erfindung ist ein vollautomatischer Müllschlucker, und den läßt er diese seiner Meinung nach unnützen Erfindungen sofort verspeisen. So bekommt Knox dann die Siegesprämie und wirft voller Freude mit den Scheinen um sich. Doch dann hat Fix eine Idee, wie sich die drei an Knox rächen können...

Pauli: Eine Floßfahrt, die ist lustig, Teil 2/2

  • Seite 40-47 (7,5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 41/1993
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Egon, Mecki und Mausi können sich gerade noch aus dem Mühlenkanal retten, doch das Floß ist zerstört. Egon schlägt Pauli dann Arbeitsteilung vor: während die drei ein neues Floß bauen, soll Pauli etwas zum Essen besorgen. Der Bewohner eines nahegelegenen Hauses hat ein Herz für Kinder: er lädt Pauli zum Essen ein und gibt ihm dann noch Proviant für seine Freunde mit. Die drei sind inzwischen vom Floßbau völlig erschöpft und gehen sich ein wenig im Mühlhaus ausruhen...

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo spaziert durch die Stadt und sieht zu seinem Erstaunen eine Leine, die aus einer dunklen Wolke herabhängt. Als Lupo dann daran zieht, regnet es aus der Wolke plötzlich in Strömen auf ihn herab…