Fix und Foxi 589: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Fix und Foxi: Lump mit Lumpi)
 
Zeile 16: Zeile 16:
 
===[[Fix und Foxi]]: Lump mit Lumpi===
 
===[[Fix und Foxi]]: Lump mit Lumpi===
 
*Seite 3-11 (9 Seiten)
 
*Seite 3-11 (9 Seiten)
*Zeichnungen: [[?]] (xxx)
+
*Zeichnungen: [[?]] (xx)
 
*Figuren: [[Fix]], [[Foxi]], [[Lupo]]
 
*Figuren: [[Fix]], [[Foxi]], [[Lupo]]
  

Aktuelle Version vom 26. Juni 2020, 19:48 Uhr

Fix und Foxi 589
Erscheinungsdatum: 31.3.1967
Jahrgang: 15
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 32
Preis: DM 0,80 öS 5,- sfr 0,90
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
FF-Kartei: 1 Der Gepard, 2 Der Marabu, 3 Der Kakadu, 4 Der Gavial, 5 Die Schrift (Der Mensch lernt schreiben), 6 Die ägyptische Schrift, 7 Die Hieroglyphenschrift, 8 Die Keilschrift

Fix & Foxi 589

  • Titelbild: ? (inspiriert durch "Lump mit Lumpi"?)


Fix und Foxi: Lump mit Lumpi

  • Seite 3-11 (9 Seiten)
  • Zeichnungen: ? (xx)
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo

Pauli

Tom: Der grosse Cowboy, Teil 3/5

  • Seite 20-23 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer (Tusche: Magdic)
  • Story: Norbert Neugebauer
  • Figuren: Tom
  • Inhalt: Jim reißt das Fenstergitter der Gefängniszelle heraus, doch Tom traut den Banditen nicht und flüchtet über das Dach. Bei diesem Versuch stürzt er ab und landet in einem Fass. In diesem Moment schlagen die erbosten Bürger den Sheriff mit einer Whiskyflasche nieder und stürmen das Gefängnis, um Lynchjustiz zu üben - der Vogel ist aber ausgeflogen. Sofort wird eine Posse zusammengetrommelt, um dem flüchtigen Viehdieb nachzujagen. Unterdessen belauscht Tom in seinem Fass die drei Gauner, die die beschlagnahmte Herde wieder abholen wollen. Im Sheriff-Büro schnappt Tom sich Gewehr und Munition und nimmt die drei aufs Korn. Diese ergeben sich und werden von ihm im Gefängnis eingesperrt.
  • Anmerkung: Titel nicht in Versalien, dennoch mit Doppel-s.

Poldi der Sonntagsangler

  • Seite 24-27 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Michaud
  • Story: Lecamus
  • Anmerkung: Ummontiertes Mini-Buch (nicht zum Basteln).

Diabolino

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Figuren: Diabolino
  • Inhalt: Ein Händler will Konserven verkaufen, aber obwohl er den Preis immer weiter heruntersetzt, bleibt die Kundschaft sogar bei einem Preis von 30 Pfennig aus. Diabolino preist die Ware kurzerhand als sehr teure Seltenheiten für DM 5,60 an, jeder nur eine Dose, woraufhin die Leute dem Mann den Stand einrennen.
  • Anmerkung: Mit Sprechblasen. Man hat das Gefühl, dass im zweiten Streifen die Preise auf den Schildern eigentlich heruntergehen sollten.