Fix und Foxi Sonderheft Frühling 1966

Aus Kaukapedia
Version vom 29. August 2019, 11:05 Uhr von Ralle (Diskussion | Beiträge) (Fix und Foxi: Die Schmetterlingsjagd)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi - Frühlings-Super-Band
Erscheinungsdatum: 1966
Anzahl der Comics: 11
Seiten: 64 (ohne Umschlag)
Preis: DM 1,60 öS 10,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Frühlingsgedicht (als doppelseitige Julino-Illu), Fabel 'Das Schwein und die Eiche' (1 Seite), 'Was uns an einem Frühlingstag bzw. -abend begegnet (zwei doppelseitige Naturkunde-Illus), Fabel 'Der Fuchs und die Trauben' (1 Seite), Kreuzworträtsel, Bastelanleitung für ein Heimkino (2 Seiten), Fabel 'Der Esel und der Wolf' (1 Seite), Anleitung für Murmelspiele (1 Seite), doppelseitige Julino-Illu 'Die FF-Familie im Grünewald', Fabel 'Der Fuchs und der Storch' (1 Seite), Kurzgeschichte 'Sokrates' (3 illustrierte Textseiten), Ostergedicht (mit doppelseitiger Illu), Bastelvorschlag Ostereier-Strauß



Fix und Foxi Frühling 1966

  • Titelbild:


Fix und Foxi: Die Schmetterlingsjagd

Fix und Foxi: Um ein Stück Kuchen

  • Seite 8-13

Pauli im Frühling

  • Seite 16-21
  • Zeichnungen: Kara

Fix und Foxi als Wasserverkäufer

  • Seite 24-27

Lupo's Schutzhelm

  • Seite 29-30

Knox und der Wunderbrunnen

  • Seite 35-38
  • Zeichnungen: Carpi

Wer wird Häuptling von Akebe?

  • Seite 43-45
  • Zeichnungen: Julino

Diabolino

  • Seite 46

Fix und Foxi: Fischen verboten

  • Seite 50-53

Tom und Klein-Biberherz: Das Schützenfest

  • Seite 56-61 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Opa Nikodemus verbietet Tom und Biber ihn auf das Schützenfest in die Stadt zu begleiten, weil sie zu jung dafür sind. Heimlich schleichen sie ihm nach. Während Opa Nikodemus am Holzfällerwettbewerb mitmacht, belauschen Tom und Biber ein interessantes Gespräch. Ein Mexikaner will unbedingt die Winchester, den Preis beim Wettschießen, gewinnen und trägt seinem Kumpan auf, die Gewehre der Konkurrenten zu sabotieren. Der Mexikaner trifft ins Schwarze, alle anderen verschießen. Dann ist Opa an der Reihe und drückt ab - gleichzeitig mit ihm auch Tom, der sich auf einem Balkon postiert hat: Volltreffer! Nun will der Mexikaner, dass sein Genosse die ersehnte Winchester stiehlt. Der Gauner schlägt nicht nur die Auslage des Waffenladens ein, in dem das reichverzierte Gewehr ausgestellt ist, sondern auch vom Schnapsladen daneben. Während er sich am Whisky bedient, lehnt er die Winchester an die Wand. Tom und Biber nutzen diese Gelegenheit, schnell das Gewehr zu vertauschen. Verständlicherweise hat der Boss wenig Freude an Toms alter Flinte - und da taucht auch schon Tom auf, der ihn mit vorgehaltener Winchester in den Festsaal zum Sheriff treibt. Die Jury bestimmt Opa Nikodemus zum Sieger des Festes, der eine goldene Axt erhält ... die Winchester aber bekommt Tom für seine Tapferkeit.

Lupo: ... sucht ein Bett

  • Seite 64


Das vollständige Umschlagbild