Rufus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Rufus 1.jpg|thumb|right|200px|Ur-Version von González]]
+
[[Bild:RufusGonzalez.png|thumb|right|200px|Ur-Version von González]]
 
[[Bild:RufusFecchi.png|thumb|right|200px|Aus späterer Sicht von Fecchi und de Facendis]]
 
[[Bild:RufusFecchi.png|thumb|right|200px|Aus späterer Sicht von Fecchi und de Facendis]]
 
[[Bild:RufusLazaru.png|thumb|right|200px|Diana Lazarus Blumenkind-Vario]]
 
[[Bild:RufusLazaru.png|thumb|right|200px|Diana Lazarus Blumenkind-Vario]]

Aktuelle Version vom 10. November 2010, 19:36 Uhr

Ur-Version von González
Aus späterer Sicht von Fecchi und de Facendis
Diana Lazarus Blumenkind-Vario

Onkel Rufus ist eine FF-Nebenfigur, die der Autor Jürgen Seitz dem Kauka-Kosmos stiftete. Der alte Wolf, der 1993 erstmals nach langer Zeit auf Besuch nach Fuxholzen zurückkehrte, ist ein weltläufiger Abenteurer und gewiefter Lebenskünstler. Besonders Fax und Knox waren wenig begeistert von seinem Erscheinen, ganz im Gegensatz zu Eusebia, die durch die Gegenwart des charmanten Rückkehrers regelrecht aufblühte.

Rufus, der offenbar ein Bruder von Lupos Mutter oder Vater ist, repräsentiert quasi das entspannte Gegenmodell zu Fix und Foxis aufbrausendem Onkel Fax. Beide Onkels sind zwar ungefähr gleichen Alters, doch während Fax ein kleinbürgerlicher Spießer und Pantoffelheld ist, der nicht selten seinen eigenen Mut und seine Fähigkeiten völlig überschätzt, überrascht der schlaue und draufgängerische Landstreicher Rufus seine Umwelt immer wieder mit seinen verborgenen Talenten und seiner persönlichen Wandlungsfähigkeit. 2010 meldete er sich beispielsweise im hippiemäßigen Retro-Look zurück.


Geschichten mit Rufus