Fix und Foxi 165

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 165
Erscheinungsdatum: 13.2.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 3 (19 Seiten, 4 Streifen)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

Premiere: Lupos Oma wird Eusebia genannt! Sternen-Rätsel; Text: Die Spitzbergen-Reise (Autor NN) (5/8) S 6-7 (2 Seiten); Klebemarken



Fix & Foxi 165

  • Titelbild: ? (illustriert die letzte Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 3-5 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Der Durst plagt Fix, Foxi und Lupo, aber ihr Bares reicht nicht für genug Getränke. Also werden, auf Vorschlag von Lupo, die paar Pfennige dem Wirten als Treuhänder übergeben, das soll - ähem - das Betriebskapital für spätere tolle Geschäfte sein ... Der Wirt darf die Kohle nur den dreien gemeinsam wieder herausrücken. Lupo schickt die Füchse baden (!) und holt dann angeblich ein Handtuch vom Wirten. In Wahrheit holt er das "Betriebskapital", Fix und Foxi rufen dem Wirten laut ihr Einverständnis zu, weil sie glauben, es handle sich ums Handtuch ... Lupo döst neben "seiner" Flasche Bier, der nächste Schluck jedoch hats in sich: Fix und Foxi haben Bier durch Essig ersetzt. Jetzt hat Lupo erst recht einen "Brand".

Die Zaubertapete, Teil 4/4

  • Seite 8-11 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer
  • Story: Norbert Neugebauer
  • Figuren: Mumpi
  • Inhalt: Der Knopfgeist bläst den Teerbelag von Mumpi herunter - exakt in Richtung des Königs. Wütend hetzt die angepatzte Zwiebel die Palastwache auf die beiden, aber sie steigen durchs Fenster in einen davor schwebenden Zweispänner ein - und weg sind sie. Mumpi möchte nun schleunigst nach Hause, ins Bett, aber der Geist will nichts davon wissen, macht allerhand Unfug und haut schließlich ab. Zum Glück erscheint das Flämmchen wieder und hilft Mumpi in der dahinrasenden Kutsche. Es wird heißer und heißer - er wacht in seinem Bett auf, die Sonne scheint ihm voll ins Gesicht. Höchste Zeit für die Schule! - Eigenartig! Die Kerze ist ganz heruntergebrannt, der Kreisel liegt auf dem Boden ... War das alles wirklich nur ein Traum?!

Fix und Foxi

  • Seite 12-24 (12 Seiten, 4 Streifen)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Eusebia, Pauli
  • Inhalt: Lupo, der "gewissenhafte Frachtbahnhofbeamte" (?!), erhält eine unzustellbare Kiste retour - sie ist voller Meerschweinchen! Sie fressen und fressen und werden immer mehr! Ab damit zum "Kaffeeklatschverein" - einer Vereinigung ganz, ganz netter Tanten ... Die Großmutter kann heute wegen Krankheit nicht kommen, also erscheint Lupo - in ihren Kleidern. Die Tanten finden die niedlichen Tierchen entzückend, Lupo dagegen holt sich lieber was zum Trinken aus dem Keller. Der Flaschenkorken zerstört die Lampe, ein von Lupo gezwicktes Tantchen fällt auf die Meerschweinchen-Kiste, Chaos bricht aus. Die lästigen Nager verfolgen Lupo bis in sein Haus und fressen es ratzekahl. Pauli soll nun einen Tunnel zu Fix und Foxis Haus graben und eine Überraschung ankündigen. Die "Überraschung" sind unzählige herausspringende Meerschweinchen - aber Fix und Foxi haben den richtigen Einfall und eröffnen eine Diskont-Tierhandlung. Eusebia hat Lupos Eskapaden inzwischen aufgeklärt, und die Tanten decken sich bei den Füchsen wieder mit Nagern ein. Den Lupo werden sie mit Hieben eindecken.
  • Anmerkung: Ein Teil des doppelseitigen Intros zu dieser Geschichte fand in Dänemark als Cover Verwendung.