Fix und Foxi 169

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 169
Erscheinungsdatum: 13.3.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 3 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

Rätsel; Sprichwörter; Klebemarken 71-75; Witzkiste: Im schwarzen Erdteil



Fix & Foxi 169

  • Titelbild: ? (illustriert die letzte Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 3-7 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Eusebia
  • Inhalt: Als ein Gewitter heraufzieht, suchen die Bergwanderer Fix und Foxi eine Hütte auf, ohne zu ahnen, dass Lupo ihnen nachgeschlichen ist. Er findet zahllose Säcke mit Kaffee - offensichtlich Schmuggelware. Die Schmuggler wollen ihn dann gleich als Spitzel aufknüpfen - da arbeitet er lieber für sie. Am vereinbarten Treffpunkt bekommt er einen Sack Kaffee aufgeladen und spaziert damit zurück - bis er im Moor versinkt. Seine Hilferufe werden von Fix und Foxi gehört und sie ziehen ihn heraus. Die Schmuggler stellen fest: der Sack enthält statt Kaffee- nur mehr Morastbohnen und werfen Lupo hinaus. Für DM 10,- dreht er den Sack seiner Großmutter an - und die setzt ihm dann die Kaffeekanne samt übelriechender Brühe auf. Der Morastgeruch wird ihm noch lange erhalten bleiben.

Hops und Stops

  • Seite 9-11 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Knox, Hops, Stops
  • Inhalt: Knox braucht Versuchskaninchen, um seine neueste Erfindung zu testen, mit einer Falltür fängt er Hops und Stops, und schon liegt Hops angegurtet auf der Liege. Knox will gerade die Spritze einsetzen, da läutet es. Stops kann sich befreien und vertauscht die Etiketten auf Knox' Flaschen. Dieser nimmt einen kräftigen Schluck Wasser zu sich - glaubt er. Das war das Verjüngungsmittel! Sein Kopf beginnt zu schrumpfen, Hops und Stops können ihn durch das Guckloch in der Haustür stecken. Schnell das Gegenmittel gespritzt, und der Knox -Kopf hat wieder Originalgröße - mit der Haustür am Hals. Gute Gelegenheit, Knox ordentlich zu verdreschen! Wie kommt er bloß aus dem Loch wieder raus?!
  • Anmerkung: Gilt als die erste Geschichte mit Knox in seiner späteren Rolle als Erfinder.

Fix und Foxi

  • Seite 12-23 (12 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi begeben sich auf Uransuche nach Afrika - das erste, was sie finden, schon im Flugzeug, ist Lupo. Am Zielort springen sie mit dem Fallschirm ab - Lupo hängt an einem Baum, Fix und Foxi landen in einer Fallgrube. Sie werden von den Eingeborenen gefesselt, Lupo muss Schweine hüten. nachdem sie sich befreit haben, katapultieren Fix und Foxi Kokosnüsse auf das Dorf und tauchen mit Lupo im Urwald unter. Dort warten schon die Menschenaffen, die brauchen jemanden zum Flöhesuchen. Nach glanzvoller Erledigung dieser Arbeit ziehen unsere drei weiter - bis sie schon wieder überfallen werden. Ein Baum scheint kein guter Zufluchtsort zu sein - die Eingeborenen setzen Feuer ein, aber Lupo wirft einen brennenden Ast in einen Tümpel - und der ist gleich Feuer und Flamme! Der ganze Urwald brennt, und sie können nur knapp entkommen. Nach vielen Tagesmärschen erreichen sie endlich den rettenden Hafen. Auf dem Dampfer interessiert sich ein Herr für die Geschichte mit dem brennenden See - kein Zweifel, Lupo hat Erdöl gefunden! Der Herr ist zufälligerweise Chef einer Erdölgesellschaft, und Lupo der Held des Jahrhunderts! Eigentlich waren da ja auch noch Fix und Foxi...
  • Anmerkung: Ein Teil des doppelseitigen Intros zu dieser Geschichte fand in Dänemark als Cover Verwendung.