Fix und Foxi Extra 17

Aus Kaukapedia
Version vom 3. Dezember 2013, 21:46 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge) (Fix und Foxi: Stoppt den Drachen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi Extra 17
Erscheinungsdatum: 1972
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 196 (incl. Umschlag)
Preis: DM 3,50 öS 27,- sfr 4,20
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix und Foxi Extra 17


Tom und Biberherz: Don Desperado

  • Seite 2-32, 65-100 (67 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Extra 59 (als "Jagd auf den doppelten Don")
  • Zeichnungen: Lopez
  • Inhalt: In San Gringo an der Grenze zu Mexiko verfolgen Tom und Biber die Gerichtsverhandlung gegen Don Alfonso, der seinen Zwillingsbruder Ramirez ermordet haben soll. Als Hauptzeuge der Anklage tritt Schmutzfuß auf. Tom und Biber erkennen bald, dass es sich um eine Farce handelt. Die Bewohner der Stadt wollen gemeinsam mit Ramirez an den Goldschatz von Alfonso gelangen. Aus diesem Grund verhelfen Tom und Biber dem zum Tode Verurteilten zur Flucht. Monate später macht eine Kapuzenbande unter der Führung eines "Don Desperado", hinter dem man den untergetauchten Alfonso vermutet, den Westen unsicher. Tom und Biber brechen auf, um die Sache zu untersuchen, und werden prompt von einer Kapuzenbande überfallen. Ihr Anführer ist Ramirez, der die Verbrechen seinem Bruder in die Schuhe schieben will. Opa Nikodemus will Tom und Biber zu Hilfe eilen, wird aber von Ramirez niedergeschlagen. Bevor die drei von den Banditen gehängt werden, taucht die richtige Kapuzenbande unter Alfonso zur Rettung auf. Nur Ramirez gelingt die Flucht, seine Genossen werden bis zum Hals im Sand eingegraben. Eine Kavallerieabteilung, der Schmutzfuß als Scout dient, kann sie aber aus ihrer unangenehmen Lage befreien. Inzwischen erfahren Tom und Biber, dass Alfonso sich in einer alten Indianerfestung auf dem Monte Zuumo versteckt. Per Rauchzeichen informieren sie Opa Nikodemus, aber Schmutzfuß, der sich den Goldschatz unter den Nagel reißen will, liest mit und alarmiert die Kavallerie. Inzwischen verfolgt Ramirez Tom und Biber, die ihn in die Festung zu seinem Bruder führen - es kommt zum entscheidenden Duell, bei dem Alfonso Sieger bleibt. Bevor die Kavallerie sein Versteck stürmen kann, setzt er sich mit Hilfe eines Fesselballons nach Mexiko ab.
  • Anmerkung: Im Inhaltsverzeichnis wird der Titel bereits hier mit "Jagd auf den doppelten Don" angegeben.

Fix und Foxi: Stoppt den Drachen

  • Seite (32 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Extra 47 und FF Comic-Parade (jeweils als der zweite Teil von "Brieffreundschaftlicher Besuch")
  • Zeichnungen: Italiaander
  • Inhalt: Als Dank für ihre Gastfreundschaft werden Fix und Foxi von Tsching-Bim nach Tschinkistanien eingeladen. Sie packen sofort ihre Koffer und besteigen das Linienflugzeug nach Tschinkistania-City, doch wegen Nebels muß die Maschine auf einem Ausweichflughafen landen, wo niemand auf sie wartet. Dort gibt es dann für Fix und Foxi eine weitere unangenehme Überraschung: Lupo hatte sich in einem Koffer versteckt und ist so ohne ihr Wissen ebenfalls mitgereist. Zu dritt versuchen sie nun, sich bis in die Hauptstadt durchzuschlagen. Doch auf dem Weg ins nächstgelegene Dorf werden sie von wütenden Einheimischen gefangengenommen und eingesperrt. Sie sollen dem "Roten Drachen" geopfert werden, der angeblich immer wieder die Bevölkerung terrorisiert und ihnen Hab und Gut raubt...
  • Anmerkung: Tsching-Bim, Teil 2/3.

Fix und Foxi: Super-Limonade

  • Seite (28 Seiten)
  • Zeichnungen: Fischer
  • Story: Fischer
  • Inhalt:
  • Anmerkung: Diese Geschichte war ursprünglich für FF Extra 15 vorgesehen und ist dort fälschlicherweise im Inhaltsverzeichnis aufgeführt (als "Lupo: Superkraft durch Sprudelsaft").

Bobo: Musikus und Pfiffikus

Schwarzbart: Von Linsen und armen Würstchen

Smutje: Glückspilz und Pechvogel