Fix & Foxi 8/2007

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix & Foxi 08/2007
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2007
Jahrgang: 55
Anzahl der Comics: 5 (35 Seiten)
Seiten: 68
Preis: € 2,70
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Extra: Teufels-Würfel (auch als Kniffel oder Yazee bekannt)







Fix & Foxi 8/2007


Comics

Fix & Foxi: Die Märchenmaschine

  • Seite 4, 6-10 (6 Seiten)
  • Erstveröffentlichung
  • Zeichnungen: Julian Jordan
  • Tusche: Luis José Beltrán
  • Farben: Oriol San Julian
  • Story: Haimo Kinzler
  • Inhalt: Knox hat eine Maschine erfunden, die es ihm ermöglicht, mit dem Märchenland in Kontakt zu treten. Den ungläubigen Thomassen Fix und Foxi vergeht das Lachen, als die Erfindervilla plötzlich vom Froschkönig, den sieben Zwergen, Frau Holle, Rumpelstilzchen, Knüppel aus dem Sack & Co bevölkert und vom Chaos beherrscht ist. Ein Lampengeist und Roboter Robbi klären die Lage.

Lupo: Die sieben Wünsche

  • Seite 15-26 (12 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 32/1990 (als "FF: Die sieben Wünsche")
  • Zeichnungen: Massimo Fecchi
  • Inhalt: Beim Entmisten seines Turms stößt Lupo auf ein Zauberbuch. Als er sich damit auf Schwarze Magie einlässt, erscheint ihm ein gewisser Klein-Luzi, der ihm gegen eine Unterschrift die Erfüllung von sieben Wünschen verspricht. In seiner Gier überliest Lupo das Kleingedruckte - nach Ablauf der Wünsche innerhalb von 24 Stunden gehört seine Seele dem Teufel persönlich! Können Fix und Foxi ihren Freund vor einem höllischen Schicksal bewahren?

Diabolino

  • Seite 39 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF 40/1980
  • Zeichnungen: Florian Julino
  • Story: Florian Julino
  • Inhalt: Ein gänzlich anders geartetes Teufelchen, Diabolino, verjagt eine Katze, damit eine Maus an ihren wohlverdienten Käse kommt.

Fix & Foxi: Die Familie ist nicht kleinzukriegen

  • Seite 41-48 (8 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 42/1983
  • Zeichnungen: Jaime Mainou
  • Inhalt: Nachdem beim Familienessen ein Vogel mit bösem Blick offenbar verhexte Exkremente in Omas Suppe hat fallen lassen, verwandeln sich Eusebia, Fix, Foxi, Lupinchen, Fax und Knox in Winzlinge. Zuspätkommer Lupo wird gebeten, die Miniatur-Sippe zu Knoxens Labor zu bringen, damit dieser ein Gegenmittel erfinden kann. Der herzlose Hallodri Lupo aber ändert seine Meinung und verkauft seine Angehörigen lieber als Jahrmarktsattraktionen...
  • Anmerkung: Lupinchens Gesicht wurde von der Redaktion umgezeichnet.

Fix & Foxi: Die faulen Ritter

  • Seite 56, 58-64 (8 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 46/1980
  • Zeichnungen: Massimo Fecchi
  • Inhalt: Um Eusebia und Lupinchen zu beweisen, dass die Mannsbilder des Mittelalters auch nicht ritterlicher waren als die der Gegenwart, führt Knox der Familie per Simulator in der TV-Fernbedienung ein paar typische mittelalterliche Szenen vor, in denen er selbst, Fix und Foxi und Lupo, Ritter von der Hühnerkeule, ihren hedonistischen Neigungen frönen, während die ganze Arbeit an den geplagten Burgfräuleins Eusebia und Lupinchen hängen bleibt.
  • Anmerkung: Lupinchens Gesicht wurde von der Redaktion umgezeichnet.


Weblinks